Arkham Horror LCG - Invocation Event 2017

WICHTIG: Update vom 2. Dez. 2017:

Wir müssen das Event leider verschieben, da das Eventkit leider nicht rechtzeitig geliefert werden kann.
Sobald wir einen neuen Termin haben, werden wir Euch über unsere Facebook-Seite informieren, bzw. ein neues Event erstellen.




Datum: Samstag, 16. Dez. 2017
Beginn: 11.00 Uhr
Teilnahmegebühr: 15.00 Euro.
Teilnehmer: max. 8 Spieler

Anmeldungen bitte per Email an: events@fantasykontor.de

Jeder Teilnehmer erhält:

1 x Invocation Event 2017 Spielmatte
1 x "Daisy" Karte mit alternativem Artwork
1 x mini Promokarte "Daisy"

Zusätzlich zu den fantastischen Preisen, bietet das Invocation Event-Set eine Änderung im bisherigen Spiel des Arkham Horror LCGs, mit denen die erfahrensten Spieler herausgefordert werden ihre Strategien zu ändern und ein ganz neues Level des Wahnsinns zu entdecken.

Vor Spielbeginn (egal ob Einzelszenario oder eine ganze Kampagne) müsst ihr ein oder mehrere Ultimaten wählen. Jedes Ultimatum ist eine Einschränkung, Beschränkung oder eine zusätzliche Regel, die den Ermittlern das Spiel erschwert.

Es gibt keine Vorgabe ein bestimmtes Ultimatum zu wählen, die Wahl muss allerdings einstimmig getroffen werden. Einmal getroffen, zieht sich diese Entscheidung durch das gesamte Event.

Hier sind ein paar Beispiele der Ultimaten im Invocation Event-Set:

Ultimatum des Grauens: Die Mythosphase in der ersten Runde wird nicht übersprungen.

Ultimatum des Chaos: Das Startdeck jeden Spielers bestehend aus 30 nicht-Charaktergebundenen Karten und nicht-Schwächekarten, muss zufällig aus allen möglichen Karten des Spielers zusammengestellt werden.

Ultimatum der Einführung: Ermittlerdecks können nur aus Level 0 Karten bestehen. Ermittler können keine Erfahrung verdienen oder ausgeben.

Ultimatum der Endgültigkeit: Nur im Kampagnen-Spiel. Wenn ein Ermittler durch Körperschaden besiegt wird, stirbt er. Wenn ein Ermittler durch Horrorschaden besiegt wird, wird er wahnsinnig.